Erfolgs- und Potentialcoaching
Potentiale entdecken - Blockaden lösen

Sportmentaltraining

Die Kraft des Kopfes im Sport


Ist der Kopf nicht klar, können wir auch keine körperlichen Höchstleistungen erbringen. Sportmentaltraining liefert Werkzeuge zur Leistungsoptimierung.


Für wen:


Alle ambitionierten Sportler, Teams und Trainer, egal welchen Alters und Leistungsstandes, die das Ziel haben:



  • Ängste und Blockaden zu lösen
  • Wettkampfstress zu managen
  • Herausforderungen anzunehmen
  • Motivations- und Leistungseinbrüche zu stoppen
  • Niederlagen zu verarbeiten
  • Konzentrationsstörungen aufzulösen
  • Mentale Blockaden nach Verletzungen aufzulösen
  • Teambildung zu organisieren                             

Ob es darum geht, sich zu motivieren, Krisen oder Niederlagen zu bewältigen, mit den eigenen Kräften zu haushalten - viel Sportler wissen um die Bedeutung mentaler Stärke und trainieren sie ebenso wie ihre Kondition und Athletik. Es geht darum die Konstanz in der Leistung zu erhalten und nach seinen Zielen zu steigern sowie seine Ressourcen zu erkennen und zum richtigen Zeitpunkt abrufen zu können.


Spezielle Themen:


Mit den nachstehenden Themen arbeite ich schwerpunktmäßig im Reiter-Coaching:


  • mentale Stärke für Turnierreiter
  • Leistungsdruck bei Freizeitreitern
  • Fehlendes Selbstvertrauen
  • Hoher Alltags-Stresslevel
  • Stress im Reitstall-Miteinander    

Angst ist ein menschliches und auch wichtiges Gefühl. Es kann aber auch sehr belasten. Gerade bei Reitern sind Ängste in verschiedenen Ausprägungen manchmal präsent:



  • nach einem Unfall
  • nach Unfällen von anderen Personen
  • vor oder bei Ausritten
  • bei Reiten (z.B. Galoppieren)
  • vor bestimmten Pferden
  • vor einer Prüfung oder einem Turnierstart
  • vor dem Reiten, die ohne ersichtlichen Grund im Erwachsenenalter entstanden ist
  • vor bestimmten Situationen im Zusammenhanf´g mit dem Pferd (z.B. Verladen, zur Koppel führen etc.)   

Das Sportmentalcoaching findet in Einzelterminen oder als Gruppenarbeit für Teams statt. Es kann aber auch direkt beim Ausüben der Sportart stattfinden.

 

Das Training kann sowohl für kurzfristige Zielarbeit bis hin zur Umsetzung langfristiger Visionen eingesetzt werden. Es erfordert regelmäßige Übung, um die Ziele mit dem Sportmentaltraining zu sollten in das wöchentliche physische Training integriert werden. Je nach Situation entscheiden Sie, in welchem Turnus wir zusammenarbeiten.


 

Erfahrungsgemäß können schon nach 2 bis 4 Sitzungen Impulse zur Veränderung gegeben werden.